Kurze Biografie

 

Barbara Pöschl-Edrich kehrt nach 14 Jahren in den U.S.A. in ihre süddeutsche Heimat zurück.

 

Als eine der aktivsten Harfenistinnen in Boston konzertierte sie mit den meisten grossen Orchestern, einschliesslich dem Boston Symphony Orchester und Boston Pops. Sie war für mehr als 10 Jahre die Soloharfenistin des Lexington Symphony Orchesters, erste Harfenistin von Boston Baroque und der Handel&Haydn Society. Als Solistin spielte sie die Konzerte von Mozart, Händel, Ravel, Debussy, Somers, Saint-Saëns und Rota mit der Lexington Symphony, Boston Baroque, Newport Baroque, Boston Classical Orchestra, New England String Ensemble, Ars Antiqua, Orchestra on the Hill und Symphony Pro Musica.

 

 

Ihre illustre Konzerttätigkeit in Boston verband zeitgenössische Musik (Boulez – Sur Incises, Berio – Sequenza II) mit Alter Musik (Continuo und Händel – Barockharfe), Vokalmusik (Britten – A Ceremony of Carols) und Kammermusik (Quintett Repertoire).

2005 graduierte sie mit dem Doctor of Music Arts an der Boston Universität, worauf hin sie als Lehrbeauftragte an diese Universität berufen wurde.